ident.africa e.V. engagiert sich für Geburtsregistrierung in Kamerun, um Bildungszugang zu ermöglichen

Köln, 01.07.2023Die Afrikanischen Tage des Zivilstandwesens am 10. August stehen im Fokus des gemeinnützigen Vereins ident.africa e.V. mit Sitz in Köln. Der Verein setzt sich dafür ein, die Bedeutung einer rechtzeitigen Registrierung von Geburten in Kamerun stärker ins Bewusstsein zu rücken.

Nach aktuellen Daten des „Bureau National de l’Etat Civil“ (BUNEC) besitzen in Kamerun 1,6 Millionen Schulkinder, die in Grundschulen und Kindergärten eingeschrieben sind, keine Geburtsurkunde und werden somit offiziell nicht anerkannt.

Diese beunruhigende Situation hat schwerwiegende Folgen, da eine Geburtsurkunde spätestens im sechsten Schuljahr benötigt wird, um die erforderlichen Unterlagen für den Grundschulabschluss vorzulegen. Ohne Geburtsurkunde können die Schülerinnen und Schüler nicht für weiterführende Schulen angemeldet werden.

In Kamerun besteht grundsätzlich eine gesetzliche Pflicht zur Geburtsregistrierung für alle Kinder. Die Ausstellung einer Geburtsurkunde ist bis zu 45 Tage nach der Geburt sogar kostenfrei. In ländlichen und abgelegenen Regionen bringen jedoch viele Frauen ihre Kinder zu Hause zur Welt und haben keinen Zugang zu öffentlichen Verwaltungsstrukturen oder medizinischer Versorgung, um die Registrierung rechtzeitig durchzuführen.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, unterstützt ident.africa e.V. seit 2021 finanziell Eltern in Boboyo und Umgebung. In enger Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen in den Dorfgemeinschaften und der zivilen Registrierungsstelle der Stadt Kaélé (Region Extreme-Nord) konnten bereits 1.000 Schülerinnen und Schüler eine Geburtsurkunde erhalten.

ident.africa e.V. hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, insgesamt 10.000 neu ausgestellte Geburtsurkunden zu erreichen. Für das Jahr 2023 werden weitere 1.000 Geburtsurkunden für Schülerinnen und Schüler in der Region Extreme-Nord zur Verfügung stehen. Langfristig strebt ident.africa e.V. an, die breite Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, bittet ident.africa e.V. die Öffentlichkeit um Unterstützung.. Eine rechtzeitige Geburtsregistrierung ist von entscheidender Bedeutung, um den Kindern den Zugang zu Bildung und anderen grundlegenden Rechten zu ermöglichen. Jeder Beitrag zählt, um das Leben dieser Kinder zu verbessern und ihnen eine vielversprechende Zukunft zu ermöglichen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Unterstützung finden Sie auf: identafrica.org

Über ident.africa e.V.:
ident.africa e.V. ist ein gemeinnützige Verein, der sich für die Förderung der Geburtsregistrierung und den Zugang zu Bildung in Kamerun einsetzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 arbeitet der Verein in enger Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Akteure in Kamerun.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pressemeldungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.